Du kannst das

Das Dominoding

 

 

 

 

 

 

 

 

Hey!

Spielst du Domino? 

Steine wie weiße Schokolandenrippen

mit etwas Fliegenschiss drauf.

Als Kind konnte ich kaum glauben, 

dass man da nicht reinbeissen kann. 

Ich habe gerade eine lange Reihe aufgebaut.
Stein für Stein.

Manchmal wars aufregend

gerade aus, voll motiviert.

Dann gab es Tage die waren. 

Naja.

Da habe ich eine Kurve eingelegt.

Da wollte ich ganz was anderes spielen und trotzdem.

Habe ich weitergemacht.

Dann der große Moment:

Anstupsen und LOS…

Sie laufen die Dinge und laufen.

Ganz als wäre es immer so gewesen.

Völlig selbstverständlich…

Fühlt sich normal supagut an.

Kennst du das?

Es geht einem der Knopf auf, heißt es.

Meiner war riesig und rot.

Mit Fremden  telefonieren und ihnen

meine Projekte näher bringen.

Da war bei mir Alarmstufe ROT.

Kaltaquise ist der Fachbegriff dafür.

Kalte Schauer am Telefon heißt das bei mir.

Du wirst dir denken

Sie? 

Sie plappert doch eh immer so munter heraus…

Nimmt kein Blatt vor den Mund.

Vor ein paar Monaten brachte ich meine Sätze nur sehr

spastisch aus meinem Mund.

Eine Höchstleistung war es schon

meinen eigen Namen richtig auszusprechen…

„Hallo, hier spricht lwlwlw“

Der Puls raste und ich war so uncool wie möglich.

Mein Gegenüber tat mir leid.

Mit so einem verklemmten Menschen telefonieren…

 

Ja und plötzlich geht’s.

Es fühlt sich leicht an. 

Ein bissi Small Talk

Schmähführen

Ganz natürlich sein.

Doch warum jetzt???

Weil ich so fleißig Dominosteine aufgebaut habe im letzen Jahr.

Genau.

Ich blicke kurz zurück

über meine Schulter 

um noch die letzten Reste

meiner Angst als Schatten hinter mir zu sehen.

Dann schaue ich nach vorne.

Der letzte Dominostein meiner Reihe ist jetzt umgefallen. 

Schön.

Alles rund. Macht Spass.

Ich baue die nächste Schlange.

Es braucht jede Menge Steine.

Die mit den vielen Punkten.

Und die Leeren.

Um was zu bewegen
Braucht man sie alle.

Um man selbst zu werden – braucht man die ganze Packung.

Und noch eine.

Pro Monat 🙂

Die Tage voller Verspieltheit und die

naja irgendwiegehtesschon Tage.

Viel Geduld und auch viele Versuche.

Ui:

Ein Windstoß, ein Ruck – alles vorzeitig umgefallen?

Kann passieren.

Wir bauen weiter.

Wieder von vorne.

Dann gibts bald wieder was zum Anstupsen…

Es darf lustig sein. Spass machen. 

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Also dann, hab eine verspielte Woche.

Legotürme, Dominosteine und Barbies an und ausziehen.

Ich wünsche dir alles Liebe. Mach weiter, was immer du auch tust.

Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.