Fake it BABY

Wieder Abenteuer .. ..

Hallo DU!

Danke – du bist mit von der Partie!

Danke? 

Weil du mich motivierst!

Ein Schritt nach dem anderen

also komm!

 

Der Schauplatz heute: 

der Dschungel im Gehirn und

die Kirche Sant´Ignacio 

in bella Roma – wo sonst

 

Ehrfürchtig, 

aber nicht mit bedeckten Knien – weil 35 Grad

betrete ich die Basilika, 

die dem ersten Reiseblogger 

des Mittelalters geweiht ist:

dem Heiligen Ignacio von Loyola

 

Tür auf – mein Blick geht

nach oben

fast renke ich mir meine Halswirbel aus:

DA!

Ein schwarzes Loch!!!

In etwa 15 Meter Raumhöhe

BOA!

…und nach gefühlten Stunden

in dieser gesundheitsbedrohlichen Körperposition

AUA

Checke ich es noch immer nicht!!

Hmm…

 

Täuschen mich meine Augen?

Ist das eine Kuppel?

oder alles aufgemalt – 

Deckenfresko?

Verschluckt mich das Universum

auf der Stelle 

hier und jetzt 

Verschwinde ich

im schwarzen Loch

wegen des nicht Beachtens der Kleidervorschrift?

 

Vorschriften sind so ÖDE!!!

Kurzer Abdrift…

 

Meine Neugierde plagt mich

Unendlich

Wie immer…

 

Sie fesselt mich

…und so sehr ich mich bemühe

Ich finde keine Erklärung!!!

 

OK

Google muss her

Google weiss es

ALLES FAKE

Es ist die Scheinkuppel von Pozzo!!

Der im Vornamen auch Andrea heißt:

Bäm!

Schwarz mit grauen Schattierungen

Ein Meisterwerk der Illusion!

 

Ungefragt kommen auch schon

die nächsten Fragen

angetrabt

Wie wilde Pferde in meinem Kopf…

…werfen sie mir noch mehr Staub

ins Auge

 

Wie ist das mit der Perspektive
Mit dem Blickwinkel
Mit der optischen Täuschung
???
Was wenn…

1. Blickwinkel

Von dort oben aus gesehen bin ich ganz klein

Also: vergiss den Klimaanlagenschnupfen

 

2. Blickwinkel

Ich verändere meine Position und das was ich sehe/wahrnehme

ändert sich auch

Also: ich höre auf zu jammern – 

plötzlich entdecke ich Alltagsjuwelen – 

das Gelati ist wieder prima

 

3. Blickwinkel

Es gibt eine ideale Position für jede Gelegenheit – 

Das macht uns  Einzigartig

In der Basilika gibt es eine Marmorplatte am Boden, 

für die ideale Illusionsposition – echt abgefahren

 

4. Blickwinkel

Ist das was ich sehe wirklich?

Was sehe ich denn überhaupt?

Was sieht denn Google überhaupt? Alles?

Und wie sehe ich Google?

5. Wie schafft es ein Maler aus dem 17.Jhd.
mich plötzlich völlig aus dem Häuschen zu bringen?
Gedankensaltos Andrea

Meine Perspektive?

Deine Perspektive?

Deine optische Täuschung? Illusion?

Halleluja:))

Ich freue mich auf deinen Kommentar! Echt und wirklich!

…und wünsche dir eine kunstvolle Woche ohne (optische) Täuschungen –

mit viel Phantasie und voller einzigartiger Gedanken und Erlebnisse!!

Alles Liebe, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.