Die kleine Freiheit

 

Hi!

Du bist wieder mit dabei –

Ich danke dir.

Hast du einen kühlen Platz gefunden

zum Lesen?

 

Mein Thema heute:

Die kleine Freiheit

 

Manche Tage sind ganz schön laut

Und ich fühle mich eingeklemmt

Zwischen Dingen

Die ich erledige oder nicht erledige

Terminen

Strukturen

 

Auch wenn ich sie gerne habe

Diese Verbindlichkeiten

Träume ich manchmal

von der ganz großen Freiheit

Vom weiten Horizont

Ohne Fragen

Ohne Uhr

 

Ich lege diese große Freiheit 

auf die Waagschale

 

Das Gegengewicht 

auf der anderen Seite: 

Mein Herz 

 

Ich hänge an meinen Verbindlichkeiten –

ich habe sie mir sogar ausgesucht!

 

Balance halten 

Auf dem Seil tanzen…

 

Und:

Nach der kleinen Freiheit

Ausschau halten:

 

Heute die Füße in kaltes Wasser stecken

zum Beispiel

und den Fuß – Erfrischungscocktail

bis in die kleine Zehe spüren

 

Oder mal einen Blick in 

Nachbars Garten werfen:

 

In diesem Sommer

blühen die Rosen wie verrückt,

Ist dir das schon aufgefallen?

 

Ja und die große Freiheit…

Die muss im Moment gar nicht sein –

ich habe ja die Kleine!

 

Und so suche ich

nach den Sekunden

die leise sind

 

Und rieche an den Rosen! Mmh!

Alles gut!

 

Ich wünsche dir noch eine blühende superheiße Woche!

Lassen wir die kleine Freiheit nicht anbrennen…

Alles Liebe, Andrea

2 Gedanken zu „Die kleine Freiheit

  1. Die Liste „Dinge, die ich zum ersten Mal mache /sehe/…“ finde ich ja recht suprig (sollte man immer dabei haben) und irgendwie erinnert mich die angesprochene kleine Freiheit an dieselbe. Jedes Häkchen auf der Liste ist auch eine kleine Freiheit, zumindest empfinde ich das so. Cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.